Privatinsolvenzen in Hauptstadtregion über Bundesschnitt

Privatinsolvenzen in Hauptstadtregion über Bundesschnitt

Die Zahlen der überschuldeten Berliner und Brandenburger sind rückläufig, liegen aber über dem Bundesdurchschnitt. 2018 meldeten in der Hauptstadt 4058 Privatpersonen eine Insolvenz an und damit 8,3 Prozent weniger als im Vorjahr, wie die Hamburger Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel am Donnerstag mitteilte. In Brandenburg sank die Zahl um 7,5 Prozent auf 3038.

Privatinsolvenz

© dpa

Ein Mann zeigt seine leere Hosentasche. Foto: Peter Steffen/Archiv

Bezogen auf Privatinsolvenzen je 100 000 Einwohner liegen die beiden Bundesländer über dem Bundesdurchschnitt (107). In Berlin sind es im vergangenen Jahr 114 gewesen und im Nachbarland Brandenburg 122.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 21. März 2019 10:50 Uhr

Weitere Meldungen