Rot-Rot: längere Kita-Betreuungszeit und Beitragsentlastung

Rot-Rot: längere Kita-Betreuungszeit und Beitragsentlastung

Die Eltern von Kita-Kindern in Brandenburg sollen nach Plänen der rot-roten Koalition stärker entlastet werden - bei Betreuungszeiten und Beiträgen. Dazu sollen Mittel aus dem Kita-Gesetz des Bundes verwendet werden. Die Landtagsfraktionschefs der SPD und der Linken, Mike Bischoff und Ralf Christoffers, kündigten am Freitag in Potsdam an, sie wollten auch ermöglichen, dass Geringverdiener bis zu einem Familieneinkommen von 1666 Euro netto keine Beiträge zahlen müssen. In diesem Jahr sollten rund zehn Millionen Euro in längere Betreuung fließen, 2,5 Millionen Euro in die Beitragsfreiheit für Empfänger von Leistungen wie Hartz IV sowie 200 000 Euro in die Entlastung von Geringverdienern.

Kinder im Kindergarten

© dpa

Kinder stehen im Rahmen eines Medientermins in einem Kindergarten. Foto: Christian Charisius/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 15. Februar 2019 16:10 Uhr

Weitere Meldungen