Energie will gegen Schlusslicht Braunschweig punkten

Energie will gegen Schlusslicht Braunschweig punkten

Trotz Personalsorgen will der FC Energie Cottbus in der 3. Liga am Samstag (1400 Uhr) im Spiel gegen den Tabellenletzten Eintracht Braunschweig unbedingt punkten. Obwohl den Cottbusern mit den verletzten Daniel Stanese, Tim Kruse, Marcelo und Jonas Zickert ein schlagkräftiges Quartett fehlt, verbreitete Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz am Donnerstag Zuversicht: «Wenn wir eine Top-Leistung bringen, ist ein Sieg möglich. Den haben sich unsere Fans im letzten Heimspiel des Jahres verdient.»

Obwohl der Kontrahent als Schlusslicht nur zehn Punkte auf dem Konto hat, ist Energie weit davon entfernt, den Gegner zu unterschätzen. «Wir müssen absolut konzentriert sein, um unser Spiel durchzubringen und die Partie gewinnen», sagte Wollitz. Ob der Energie-Trainer auf die Elf von Aalen setzt, die nach dreimaligem Rückstand noch 3:3 spielte, ließ Wollitz offen.
«Wir haben in Aalen eine tolle Moral gezeigt. Mit der Rückkehr von Lasse Schlüter nach seiner Gelbsperre haben wir wieder mehr Alternativen in der Abwehr.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 13. Dezember 2018 13:50 Uhr

Weitere Meldungen