Flughafen Tegel verlöre bei Offenhaltung Kapazität

Flughafen Tegel verlöre bei Offenhaltung Kapazität

Bliebe der Berliner Flughafen Tegel nach Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens offen, so könnten dort nach Betreiberangaben längst nicht so viele Passagiere abgefertigt werden wie heute. «Wir gehen davon aus, dass sich die Kapazität wahrscheinlich halbieren würde», sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Freitag vor Abgeordneten des BER-Untersuchungsausschusses in Tegel.

Flughafen Tegel

© dpa

Der Flughafen Berlin-Tegel. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Der rund 40 Jahre alte Airport brauche eine grundlegende Sanierung, erklärte Lütke Daldrup. Heute werde mehr Platz für Technik gebraucht und die zulässige Belegungsdichte sei deutlich geringer. In Tegel waren im vergangenen Jahr gut 21 Millionen Fluggäste abgefertigt worden.
Der neue Flughafen BER im brandenburgischen Schönefeld soll nach mehreren Verschiebungen in zwei Jahren in Betrieb gehen. Der Innenstadtflughafen Tegel soll spätestens ein halbes Jahr später schließen. Die Opposition aus CDU, FDP und AfD im Abgeordnetenhaus verlangt jedoch, Tegel weiterzubetreiben. Auch ein rechtlich nicht bindender Volksentscheid hatte eine Mehrheit dafür erbracht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. November 2018