CDU mahnt Schul-Konzepte gegen sexuelle Gewalt an

CDU mahnt Schul-Konzepte gegen sexuelle Gewalt an

An Brandenburger Schulen muss nach Ansicht der CDU mehr zur Vorbeugung von sexueller Gewalt unternommen werden. «Die Schulen werden mit dem Problem allein gelassen, Konzepte für die Beratungsarbeit und zur Prävention zu erarbeiten», kritisierte Gordon Hoffmann, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, auf Anfrage. Er sehe er nach wie vor großen Beratungsbedarf.

Klassenzimmer

© dpa

Ein leeres Klassenzimmer. Foto: Fabian Sommer/Archiv

In der Antwort auf seine Kleine Anfrage berichtete das Bildungsministerium von einem Rückgang der Zahl der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gegen Kinder und Jugendliche in den vergangenen fünf Jahren um 78 Fälle auf 691. Hingegen stieg die Zahl der Taten, die in Schulen, auf Schulhöfen oder Sporthallen im gleichen Zeitraum verübt wurden, um 12 auf 25. Bei einem Verhältnis von einem Schulpsychologen auf etwa 10 000 Schulkinder könne nicht davon ausgegangen werden, dass jedes Kind die erforderliche Hilfe bekomme.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 3. November 2018 09:20 Uhr

Weitere Meldungen