Industrie in der Lausitz: Konferenz zu Erfolgschancen

Industrie in der Lausitz: Konferenz zu Erfolgschancen

Mit der schwindenden Bedeutung der Braunkohle werden viele Industriejobs in der Lausitz wegfallen. Von vielen Seiten gibt es deshalb die Forderung, alternative Industriearbeitsplätze zu schaffen. Die Energie- und Bergbaugewerkschaft IG BCE will heute auf einer Standortkonferenz in Cottbus über Erfolgschancen für die Region reden. Dazu sind nach Gewerkschaftsangaben auch Bankleute, Finanzinvestoren und Unternehmer als Diskussionsteilnehmer eingeladen. Zudem ist die Politik dabei: Die Ministerpräsidenten Brandenburgs und Sachsens, Dietmar Woidke (SPD) und Michael Kretschmer (CDU), werden erwartet. Eine solche Standortkonferenz soll es im November auch im Rheinischen Revier geben, hieß es von der Gewerkschaft.

Morgenstimmung im Lausitzer Braunkohlerevier

© dpa

Farbenprächtig leuchtet der Morgenhimmel über einem Absetzer für Abraum am Rande des Braunkohletagebaus Jänschwalde. Foto: P. Pleul/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 25. September 2018 02:10 Uhr

Weitere Meldungen