Statistik: Geringster Schweinebestand seit 2008

Statistik: Geringster Schweinebestand seit 2008

Die Zahl der in Brandenburg gehaltenen Schweine hat mit 754 000 Tieren den niedrigsten Stand seit zehn Jahren erreicht. Gegenüber November vergangenen Jahres waren es fast 30 000 Tiere weniger, teilte das Landesamt für Statistik am Montag mit. Gleichzeitig sei die Zahl der schweinehaltenden Betriebe um 5 auf 168 gesunken. Im November 2008 standen noch 732 700 Tiere in den Betrieben.

Schweine

© dpa

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage. Foto: Jens Büttner/Archiv

Für den Rückgang seien vor allem fehlende Verarbeitungskapazitäten im Land verantwortlich, sagte Jens-Uwe Schade, Sprecher des Agrarministeriums, auf Anfrage. Zudem würden sich aufgrund der Rahmenbedingungen Agrarbetriebe überlegen, ob sie in die Tierproduktion investierten. Zur Wende gab es im Land rund drei Millionen Schweine.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. Juli 2018