Brandenburg startet Initiative gegen sexuelle Gewalt

Brandenburg startet Initiative gegen sexuelle Gewalt

Kinder und Jugendliche an Brandenburger Schulen sollen künftig besser vor sexueller Gewalt geschützt werden.

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst

© dpa

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst.

«Schule ist meist nicht der Ort, in dem sexuelle Gewalt stattfindet - aber sie ist ein Schutz- und Schonraum, in dem sich die Kinder lange aufhalten und Hilfe erfahren sollen», sagte Bildungsministerin Britta Ernst am 18. Juni zum Start der Initiative «Schule gegen sexuelle Gewalt». «Das Ziel ist, dass jede Schule im Land ein Schutzkonzept entwickelt.» Dazu erhalten die Schulleitungen eine Infobroschüre und umfassende Materialien im Internet.
Rein statistisch gesehen seien in jeder Schulklasse ein bis zwei Kinder von sexueller Gewalt betroffen, sagte der Bundesbeauftragte für Fragen des Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig. «Die Fallzahlen sind ungebrochen hoch.»
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Juni 2018