Prozess gegen mutmaßlichen Zuhälter beginnt

Prozess gegen mutmaßlichen Zuhälter beginnt

Gegen einen mutmaßlichen Zuhälter beginnt heute der Prozess am Berliner Landgericht. Der 32-Jährige soll zwei 17-jährige dazu gebracht haben, sich zu prostituieren. Mitangeklagt ist ein 21-Jähriger. Der Hauptangeklagte soll in einem Fall einer 17-Jährigen mit der Veröffentlichung intimer Aufnahmen gedroht haben, falls sie ihm nicht 20.000 Euro zahle. Er habe die junge Frau an jemanden vermittelt, der ihr das Geld geliehen habe. Um ihre Schulden zu begleichen, habe sie sich prostituieren müssen. In einem weiteren Fall sollen beide Männer eine andere 17-Jährige zur Prostitution überredet haben. Der 32-Jährige habe als ihr Zuhälter agiert. Zudem habe er sie regelmäßig mit Kokain versorgt.

Gerichtsakten

© dpa

Ein Staatsanwalt steht vor einem Stapel Gerichtsakten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. November 2021 03:16 Uhr

Weitere Polizeimeldungen