Mann in Berlin-Weißensee erstochen: 57-Jähriger vor Gericht

Mann in Berlin-Weißensee erstochen: 57-Jähriger vor Gericht

Vier Monate nach der tödlichen Messerattacke auf einen 57-Jährigen in seiner Wohnung in Berlin-Weißensee beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Der ebenfalls 57 Jahre alte Mann muss sich ab Dienstag (9.15 Uhr) am Landgericht verantworten. Er soll im April diesen Jahres in die Wohnung eingedrungen sein und das Opfer mit 27 Messerstichen getötet haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Beschuldigte den Mann wahllos ausgewählt und in der Absicht umgebracht hat, wieder in das Krankenhaus des Maßregelvollzugs eingewiesen zu werden. Dort war er bereits von 2001 bis 2017 wegen eines zuvor begangenen Totschlags untergebracht. Die Staatsanwaltschaft strebt seine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an. 

Justitia

© dpa

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 10. August 2021 05:47 Uhr

Weitere Polizeimeldungen