Obdachloser rettet sich aus brennendem Zelt unter Bahnbrücke

Obdachloser rettet sich aus brennendem Zelt unter Bahnbrücke

Ein Obdachloser hat sich aus seinem brennenden Zelt in Berlin-Spandau gerettet. Der 49-jährige Mann wurde nach Angaben der Polizei vom Freitag nicht verletzt. Möglicherweise wurde das Zelt unter der Bahnbrücke an der Straße Stabholzgarten angezündet, die Kriminalpolizei ermittelt. Wachleute der Bahn hatten in der Nacht Rauch unter der Brücke bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Sie löschte den Brand. Der Obdachlose hatte das Feuer im Halbschlaf selbst bemerkt, konnte die Flammen aber mit Sand und Wasser nicht ersticken.

Polizei

© dpa

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 7. Mai 2021 11:14 Uhr

Weitere Polizeimeldungen