Hund stirbt in brennendem Wohnmobil

Hund stirbt in brennendem Wohnmobil

In Berlin haben am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag ein Wohnmobil und ein Auto gebrannt. In beiden Fällen wird nach Angaben der Polizei wegen des Verdachts auf Brandstiftung ermittelt.

Feuerwehr

© dpa

Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort.

Während es bei dem Autobrand in Alt-Treptow bei einem Totalschaden an dem Pkw und leichten Schäden an einem in der Nähe stehenden Fahrrad blieb, starb in dem Wohnmobil in Steglitz am Abend der Hund des Fahrzeughalters, wie die Polizei am Sonntag (07. Februar 2021) mitteilte. Feuerwehrleute löschten die Flammen, durch die starke Hitzeentwicklung sei auch ein vor dem Wohnmobil geparktes Auto in der Haderslebener Straße stark beschädigt worden. Das vollständig ausgebrannte Fahrzeug in der Kiefholzstraße in Alt-Treptow war den Angaben zufolge ein Mietfahrzeug eines Carsharing-Unternehmens. In Berlin werden nachts immer wieder Autos angezündet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. Februar 2021 08:11 Uhr

Weitere Polizeimeldungen