Polizist bei Festnahme von mutmaßlichen Einbrechern verletzt

Polizist bei Festnahme von mutmaßlichen Einbrechern verletzt

Bei der Festnahme von zwei mutmaßlichen Einbrechern in Reinickendorf ist ein Polizist verletzt worden. Der Beamte musste im Krankenhaus operiert werden, wie die Polizei am Dienstag (5. Januar 2021) mitteilte.

Ein Einbrecher benutzt ein Brecheisen, um eine Tür zu öffnen

© dpa

Ein Einbrecher benutzt ein Brecheisen, um eine Tür zu öffnen.

Der Bewohner eines Hauses in der Bernstorffstraße hatte nach Mitternacht laute Geräusche gehört. Er vermutete einen Einbruch in ein Finanz- und Versicherungsbüro, das sich in dem Gebäude befindet, und rief die Polizei. Die Beamten nahmen einen 37-Jährigen auf frischer Tat fest. Dessen 38 Jahre alter Komplize versuchte zu flüchten, lief aber auf dem Hof weiteren Fahndern in die Arme. Er wehrte sich und trat einen der Polizisten so heftig gegen das Bein, dass Rettungskräfte ihn ins Krankenhaus bringen mussten. Bei den Verdächtigen fanden die Beamten Einbruchswerkzeug.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. Januar 2021 14:29 Uhr

Weitere Polizeimeldungen