SEK-Einsatz wegen häuslicher Gewalt in Schöneberg

SEK-Einsatz wegen häuslicher Gewalt in Schöneberg

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Berliner Polizei ist am Dienstagmorgen (18. August 2020) zu einem Gewaltvorfall in Schöneberg gerufen worden.

SEK-Einsatz

© dpa

Ein Präzisionsschütze trägt seinen Waffenkoffer.

Es sei um den Verdacht der sogenannten häuslichen Gewalt gegangen, also Angriffe auf Beziehungspartner oder Familienmitglieder, sagte eine Polizeisprecherin. Weil es Hinweise auf eine Schusswaffe gegeben habe, habe die Polizei das SEK in die Grunewaldstraße geschickt. Ein 32-jähriger Mann sei vorläufig festgenommen worden. Bei einer Durchsuchung sei keine Waffe gefunden worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 18. August 2020 16:01 Uhr

Weitere Polizeimeldungen