Frau in S-Bahn attackiert: Verdächtiger ermittelt

Frau in S-Bahn attackiert: Verdächtiger ermittelt

Nach der Attacke gegen eine junge Frau in einer S-Bahn hat die Polizei den mutmaßlichen Angreifer ausfindig gemacht. Der 22-Jährige sei bereits bekannt, teilte die Bundespolizei am Mittwoch (01. Juli 2020) mit.

Polizei Berlin

© dpa

Das Wappen der Berliner Polizei an einer Polizeijacke.

Der gambische Staatsangehörige bleibe aber auf Anordnung der Amtsanwaltschaft Berlin auf freiem Fuß. Es werde wegen Körperverletzung weiter ermittelt.

Opfer wollte Streit zwischen Täter und anderem Reisenden schlichten

Die 25-Jährige saß laut Angaben am Montagnachmittag in einem Wagen der S75, als der Mann zunächst mit anderen Reisenden verbalen Streit angezettelt habe. Nach bisherigen Ermittlungen habe die Frau versucht, die Situation zu beruhigen. Daraufhin habe sich die Aggression gegen die Berlinerin gerichtet. Beim Halt am S-Bahnhof Gehrenseestraße sei die Frau von dem Angreifer aus dem Zug geschubst und auf dem Bahnsteig weiter attackiert worden. Der Mann konnte zunächst unerkannt flüchten.

Schnell eingeleitete Fahndung führte zur Identifizierung des Täters

Rettungskräfte versorgten die 25-Jährige. Sie habe über Schmerzen geklagt und sichtbar unter dem Einfluss des Geschehens gestanden. Ins Krankenhaus wollte sie aber nicht. Eine schnell eingeleitete Fahndung von Bundespolizei und Hauptstadt-Polizei blieb zunächst erfolglos. Am Tatort wurde das Video einer Zeugin gesichert. Weitere Reisende wurden befragt. Schließlich sei der Tatverdächtige identifiziert und sein Aufenthaltsort ermittelt worden, hieß es.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 1. Juli 2020 16:28 Uhr

Weitere Polizeimeldungen