Transporter geht in Flammen auf: Drei Festnahmen

Transporter geht in Flammen auf: Drei Festnahmen

Nachdem in Lichtenberg ein Transporter plötzlich in Flammen stand, hat die Polizei die drei Insassen vorläufig festgenommen. Ihr zufolge hörten Passanten am Samstagnachmittag (16. Mai 2020) einen dumpfen Knall und beobachteten, wie das an der Kreuzung Münsterlandstraße/Ecke Weitlingstraße abgestellte Fahrzeug Feuer fing.

Polizei-Symbolfoto

© dpa

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz.

Danach soll es noch auf die gegenüberliegende Straßenseite gefahren worden sein. Anschließend seien die drei Insassen zunächst zu Fuß geflüchtet, teilte die Polizei am Sonntag mit. Während die Feuerwehr den Brand löschte, nahmen Polizisten in der Nähe zwei 25 und 30 Jahre alte Frauen sowie einen 27-jährigen Mann fest. Die 30-jährige Tatverdächtige trug den Angaben zufolge Verbrennungen im Gesicht und an einer Hand davon; sie kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die beiden anderen Insassen des Transporters wurden nach Aufnahme ihrer Personalien wieder entlassen. Ein Brandkommissariat ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Mai 2020 08:59 Uhr

Weitere Polizeimeldungen