Schlösserstiftung: Sicherheit ist große Herausforderung

Schlösserstiftung: Sicherheit ist große Herausforderung

Die Sicherung von Schlössern und Museen beschäftigt die Verantwortlichen der Einrichtungen dauerhaft. «Sicherheit ist für uns immer ein Thema», sagte der Sprecher der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), Frank Kallensee, der Deutschen Presse-Agentur am Montag in Berlin. «Soweit es möglich ist» würden die Häuser personell wie technisch überwacht.

Mit Blick auf den Einbruch in die berühmte Schatzkammer Grünes Gewölbe in Dresdens sagte Kallensee: «Hundertprozentige Sicherheit gibt es offensichtlich nicht.» Auch mit Blick auf die zahlreichen Liegenschaften der Stiftung in Brandenburg und Berlin sei dies eine große Herausforderung. Die jährlichen Aufwendungen für personelle und technische Sicherheit bezifferte Kallensee auf etwa 7,5 Millionen Euro.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. November 2019 16:20 Uhr

Weitere Polizeimeldungen