Räuber sperren Frau in Berlin-Kreuzberg in Wohnung ein

Räuber sperren Frau in Berlin-Kreuzberg in Wohnung ein

Eine Frau ist in ihrer Wohnung in Kreuzberg von Unbekannten überfallen, geschlagen und eingesperrt worden.

Polizei

© dpa

Die 55-Jährige machte auf sich aufmerksam, indem sie an die Wand zur Nachbarwohnung klopfte und laut rief, wie die Polizei am Donnerstag (03. Oktober 2019) mitteilte. Eine Nachbarin im Haus an der Schöneberger Straße verständigte daraufhin am Mittwochnachmittag die Polizei. Auch die alarmierten Sicherheitskräfte hörten die Rufe, nachdem sie im Haus eingetroffen waren. Als nach dem Klingeln an der Wohnung niemand öffnete, brachen sie die Tür auf.
Die Polizisten befreiten die in einem Zimmer eingesperrte Frau. Sie sagte, drei Unbekannte hätten sich gewaltsam Zugang zu ihrer Wohnung verschafft, sie geschlagen und in den Raum gestoßen. Danach hätten sie die Wohnung durchsucht, Bargeld geklaut und seien geflüchtet. Der genaue Hergang war nach Polizeiangaben zunächst unklar. «Die Frau stand unter Schock», sagte eine Sprecherin. Sie kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Es werde wegen schweren Raubes und Freiheitsberaubung ermittelt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 4. Oktober 2019 08:16 Uhr

Weitere Polizeimeldungen