Metallkästen mit Nazi-Namen im Bundestag eingetreten

Metallkästen mit Nazi-Namen im Bundestag eingetreten

Unbekannte Vandalen haben im Bundestag erneut die Skulptur des französischen Künstlers Christian Boltanski beschädigt. Das Werk «Archiv der Deutschen Abgeordneten» im Untergeschoss des Reichstagsgebäudes besteht aus rund 5000 Metallkästen, auf denen die Namen ehemaliger Parlamentsabgeordneter stehen. Die Boxen der Nationalsozialisten Josef Goebbels und Hermann Göring sind regelrecht eingetreten, wie ein Sprecher des Bundestages am Freitag sagte. Der Kasten von Adolf Hitler sei eingedellt, das Namensschild teilweise abgelöst. Zunächst hatte die «Saarbrücker Zeitung» berichtet.

"Archiv der Deutschen Abgeordneten"

© dpa

Eine an Adolf Hitler erinnernde Metallbox ist im Deutschen Bundestag in Berlin zu sehen. Foto: Jörg Carstensen/Archivbild

Dem Sprecher zufolge wurde die Installation in der Vergangenheit wiederholt beschädigt. Angegriffen wurden meist die Archivkästen von NSDAP-Größen, die bei den letzten freien Wahlen in der Weimarer Republik als Abgeordnete in den Reichstag eingezogen waren. Die Schäden würden in Absprache mit dem Künstler repariert. Die Reparatur koste je nach Umfang mehrere hundert Euro. Die Kästen wurden 1999 mit dem Umzug des Bundestages nach Berlin aufgebaut. Der Bereich des Reichstags sei nicht videoüberwacht, hieß es.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. September 2019 17:30 Uhr

Weitere Polizeimeldungen