Stolperstein in Schöneberg beschädigt

Stolperstein in Schöneberg beschädigt

Unbekannte haben in Berlin-Schöneberg am Dienstagmittag versucht, einen Stolperstein aus dem Boden zu entfernen. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde die Messingkappe des Steins in der Crellestraße (Ecke Kolonnenstraße) dabei beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Zum Gedenken an im Holocaust ermordete Menschen gibt es in ganz Deutschland und europaweit etwa 73 000 Stolpersteine an Orten, an denen sie lebten. Auf den Gedenksteinen sind die Namen, das Geburtsdatum sowie das Datum der Deportation und (wenn bekannt) das Datum des Todes eingraviert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 10. September 2019 16:50 Uhr

Weitere Polizeimeldungen