Regenbogenfahne in Köpenick angezündet

Regenbogenfahne in Köpenick angezündet

Zwei Jugendliche haben am Rathaus in Köpenick versucht, eine Regenbogenfahne anzuzünden.

Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers

© dpa

Zeugen hatten am frühen Sonntagmorgen (28. Juli 2019) einen jungen Mann gefilmt als er den Fahnenmast hochkletterte, wie die Polizei mitteilte. Ein weiterer Jugendlicher habe ihn beim Klettern geholfen. Der Unbekannte soll mehrfach versucht haben, die gehisste Fahne in Brand zu setzen.
Es sei nur ein kleines Brandloch entstanden. Anschließend flüchteten beide. Die Zeugen stellten das Video der Polizei zur Verfügung. Es werde wegen Sachbeschädigung mit homophobem Hintergrund ermittelt, teilten die Sicherheitskräfte mit. Berlin war am Samstag Austragungsort des 41. Berliner Christopher Street Days.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Christopher Street Day Parade Berlin
© dpa

Fotos: Christopher Street Day 2019

Hunderttausende Besucher beim Berliner Berliner CSD. Das Motto des Christopher Street Day 2019 lautete: «Stonewall 50 - Every riot starts with your voice» (deutsch: «Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme»). mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. Juli 2019 08:23 Uhr

Weitere Polizeimeldungen