20-Jähriger in Tram bewusstlos geschlagen und beraubt

20-Jähriger in Tram bewusstlos geschlagen und beraubt

Ein 20-Jähriger ist in der Straßenbahn M27 in Köpenick bewusstlos geschlagen und beraubt worden.

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug

© dpa

Er erlitt bei der Attacke in der Nacht zu Sonntag (23. Juni 2019) in der Müggelheimer Straße eine Nasenbeinfraktur und weitere Gesichtsverletzungen, wie die Polizei mitteilte. Die Angreifer, eine Gruppe mit etwa zehn Jugendlichen, stahlen ihm sein Basecap und seinen Bluetooth-Lautsprecher.
Ersten Erkenntnissen zufolge hatte die Gruppe die Telefonnummer einer 18-Jährigen gefordert, die in der Bahn saß. Als der 20-Jährige die Jugendlichen bat, die junge Frau in Ruhe zu lassen, schlugen sie plötzlich auf ihn ein. Er verlor den Angaben zufolge kurz das Bewusstsein. Währenddessen wurde er beraubt. Die Gruppe flüchtete. Der 20-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ob er und die 18-Jährige sich kannten, war zunächst unklar.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 24. Juni 2019 08:52 Uhr

Weitere Polizeimeldungen