Mörder 20 Jahre nach der Tat gesucht: 10 000 Euro Belohnung

Mörder 20 Jahre nach der Tat gesucht: 10 000 Euro Belohnung

Fast 20 Jahre nach einem tödlichen Kopfschuss auf einen Medikamentenhändler in Berlin sucht die Polizei öffentlich nach dem mutmaßlichen Mörder.

Handschellen

© dpa

Bei dem mit einem internationalen Haftbefehl gesuchten 67-Jährigen handele es sich um einen polnischen Staatsbürger mit russischen Wurzeln, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag (7. Januar 2019) in Berlin mit. Vladimir Svintkovski steht demnach in dringendem Verdacht, die Tat am 6. Mai 1999 im Stadtteil Zehlendorf verübt zu haben. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, ist eine Belohnung von bis zu 10 000 Euro ausgesetzt.
Die Behörden veröffentlichten Fotos des Mannes aus den 90er Jahren. Es sei allerdings möglich, dass er sein Gesicht mit Operationen verändert habe und deutlich jünger aussehe, hieß es. «Er ist ein Verwandlungskünstler, trägt regelmäßig verschiedene Perücken und verändert sein Barthaar.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Januar 2019 12:16 Uhr

Weitere Meldungen