Jugendliche beleidigen Fahrer und beschädigen BVG-Bus

Jugendliche beleidigen Fahrer und beschädigen BVG-Bus

Weil ein Busfahrer sie nicht mitnehmen wollte, hat eine Gruppe Jugendlicher in Mahlsdorf seinen Bus beschädigt.

BVG-Bus

© dpa

Zuvor beleidigten sie den Mann. Vor Beginn der Fahrt in der Neuenhagener Straße in Mahlsdorf hätten die Jugendlichen am Samstag (17. November) schon ihre Ungeduld signalisiert, endlich loszufahren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Bus stand bereit, fuhr aber noch nicht ab. Einer aus der Gruppe zeigte dem Fahrer den Mittelfinger. Als die Gruppe dann an der Haltestelle Mahlsdorf einsteigen wollte, verweigerte ihnen der 32-jährige Busfahrer das. Sie gingen nach Angaben des Fahrers erst weg, als sie mitbekamen, dass er die BVG-Leitstelle alarmierte.
Als der 32-Jährige losfahren wollte, wurde ein Stein gegen die vordere Flügeltür geworfen. Anschließend traten zwei Jugendliche dagegen, einer zerschlug eine Wodkaflasche an der Scheibe. Die Gruppe flüchtete. Die Polizei will jetzt die Videoaufzeichnungen auswerten.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 19. November 2018 09:06 Uhr

Weitere Meldungen