Mithäftling in JVA Tegel verprügelt: 22-Jähriger vor Gericht

Mithäftling in JVA Tegel verprügelt: 22-Jähriger vor Gericht

Weil er einen Mithäftling in der Berliner JVA Tegel brutal zusammengeschlagen haben soll, steht ein 22-Jähriger ab Montag (9.30 Uhr) vor dem Landgericht. Der Geschädigte erlitt den Ermittlungen zufolge schwere Gesichtsverletzungen. Laut Anklage hat der Mann bei dem mutmaßlichen Angriff im November 2017 in der Sortier- und Montagehalle der Justizvollzugsanstalt die Sehkraft auf dem rechten Auge eingebüßt. Der Angeklagte soll außerdem aus dem Gefängnis heraus ein Erpresserschreiben an ein Hamburger Versandhausunternehmen geschickt, darin mit einer Bombe gedroht und die Überweisung von 10 000 Euro auf sein Haftkonto verlangt haben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 20. August 2018 02:20 Uhr

Weitere Meldungen