Hetze gegen Andersdenkende? Mann kommt vor Gericht

Hetze gegen Andersdenkende? Mann kommt vor Gericht

Ein mutmaßlicher Salafist, der als Funktionsträger einer inzwischen verbotenen Vereinigung eine Koran-Verteilung in Berlin organisiert haben soll, kommt heute (5. Juli) vor das Amtsgericht Tiergarten.

Justitia

© dpa

Dem 32-Jährigen wird Volksverhetzung vorgeworfen. In einer Chatgruppe soll der Angeklagte im Januar und Februar 2016 zu einer feindseligen Haltung gegenüber Andersdenkenden aufgerufen haben. Gegenüber Christen und auch nichtsalafistischen Muslimen habe er seine Missachtung zum Ausdruck gebracht. Laut Ermittlungen soll der 32-Jährige für die im November 2016 verbotene und aufgelöste Vereinigung «Die wahre Religion» aktiv gewesen sein.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. Juli 2018 08:27 Uhr

Weitere Meldungen