Estrel Towers: Höchstes Haus Berlins in Neukölln geplant

Estrel Towers: Höchstes Haus Berlins in Neukölln geplant

Am Berliner Hotel Estrel in Neukölln soll in den kommenden drei Jahren das künftig höchste Haus der Hauptstadt hochgezogen werden. Nach zehn Jahren Planungszeit präsentierte die Hotelier-Familie Streletzki am 3. November 2021 das Projekt ihres 176 Meter hohen Estrel Towers.

Estrel-Hotel in Berlin-Neukölln

© dpa

Das Estrel-Hotel in Berlin-Neukölln.

Anfang nächsten Jahres soll der Grundstein für das Gebäude an der Sonnenallee gelegt werden, wie eine Sprecherin sagte. Auf 45 Etagen werde das Gebäude mehrere Nutzungen erhalten, darunter seien 525 Hotelzimmer und Apartments, Büros und ein Veranstaltungsbereich.
Der Neubau entsteht zwischen dem neuen Abschnitt der Stadtautobahn und dem Neuköllner Schifffahrtskanal gegenüber dem Estrel-Hotel. Der Turm kostet nach Angaben der Bauherren 260 Millionen Euro. Auch ein öffentlich zugänglicher Park sei geplant, teilte die Familie mit. «Wir wollen ein guter Nachbar sein», sagte Maxim Streletzki.
Berlins höchstes Gebäude bleibt der Fernsehturm mit 368 Metern. Höchste Häuser sind bislang das Park-Inn-Hotel am Alexanderplatz und die Treptowers am Treptower Park mit jeweils 125 Metern. Am Alex gibt es mehrere Projekte für neue Hochhäuser mit bis zu 150 Metern Höhe.
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 4. November 2021 08:31 Uhr

Weitere Meldungen