Lieferdienst Gorillas informiert über Sicherheitslücke

Lieferdienst Gorillas informiert über Sicherheitslücke

Beim Lebensmittel-Lieferdienst Gorillas aus Berlin hat es nach Unternehmensangaben ein Datenleck gegeben. «Es gab Schwachstellen im Warenhaus-System», teilte das Unternehmen am 06. Mai 2021 auf Anfrage mit.

Sicherheitslücke im Netzwerk-Protokoll

© dpa

«Nach bestem Wissen des Unternehmens wurden keine Daten entwendet oder anderweitig missbraucht.» Die Sicherheitslücke sei inzwischen wieder geschlossen, hieß es. Möglicherweise betroffene Kunden seien per E-Mail benachrichtigt worden. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) habe Gorillas auf die Fehler aufmerksam gemacht, hieß es. Weitere Sicherheitsmängel seien aktuell nicht bekannt. Zum genauen Ausmaß machte ein Sprecher zunächst keine Angaben.
Lieferservice
© dpa

Berliner Lieferdienste: Einfach liefern lassen

Lieferdienste erleichtern den Alltag von Berufstätigen, älteren Menschen und Partyplanern: Eine Übersicht der Berliner Lieferservices und ihrer vielfältigen Leistungen in verschiedenen Bereichen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 6. Mai 2021 21:02 Uhr

Weitere Meldungen