Corona-Impfung: Anmeldung für pflegende Angehörige

Corona-Impfung: Anmeldung für pflegende Angehörige

Für Angehörige, die Menschen ohne fremde Hilfe zu Hause pflegen, gibt es nun auch ein Verfahren zur Anmeldung für einen Corona-Impfschutz. So können sich pro Pflegefall künftig maximal zwei enge Kontaktpersonen per Mail bei den Berliner Pflegestützpunkten melden, teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit am Donnerstag (25. März 2021) mit.

Impfung

© dpa

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.

Von dort würden die Daten dann für eine Einladung mit Impfcode weitergegeben. Das Impfangebot gilt für enge Kontaktpersonen pflegebedürftiger Menschen über 70 Jahren sowie von Kindern und Jugendlichen, die ohne Pflegedienst zu Hause versorgt werden. Das bisherige Anmeldeverfahren berücksichtigte Angehörige pflegebedürftiger Menschen, die von ambulanten Pflegediensten mitbetreut werden. Aktuell sind über diese Dienste 130 000 Impfcodes zur Weitergabe an enge Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen verteilt worden. Die E-Mail-Adressen der Berliner Pflegestützpunkte finden sich unter der Internetadresse https://www.pflegestuetzpunkteberlin.de.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. März 2021 13:26 Uhr

Weitere Meldungen