Gelder gesperrt: Werkstattverfahren statt Abriss

Gelder gesperrt: Werkstattverfahren statt Abriss

Der für Anfang des kommenden Jahres geplante Abriss des so genannten Großen Stadions im Jahn-Sportpark kann nicht durchgeführt werden. Die Freigabe von Geldern wurde durch den Hauptausschuss nicht genehmigt.

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin

© dpa

Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin.

«Wir hätten uns als Senatsverwaltung einen zügigen Neubau gewünscht, insbesondere für den inklusiven Sport in der Stadt», sagte Martin Pallgen, Pressesprecher der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Anstatt eines zügigen Neubaus wird nun ein so genanntes Werkstattverfahren zwischengeschaltet, um zwischen Neubau oder Umbau in einen Inklusionssportpark zu entscheiden. Während die Senatsverwaltung einen Neubau aufgrund der hohen Anforderungen an eine Inklusionssportstätte präferiert hatte, votierten Grüne und Linke im Bezirk Pankow für einen Umbau. Das Werkstattverfahren soll die weitere Vorgehensweise klären.
Andreas Murkudis
© Max Lautenschläger

Hilft Retail-Therapy gegen Corona?

Berlins Top-Stilhändler Andreas Murkudis über Lockdown-Frust, den großen Wandel im Handel und das Recht auf opulente Weihnachten. mehr

Somit wird das Große Stadion bis 2022 weiter bestehen bleiben, darf aber nicht mehr von den beiden Fußball-Regionalligisten VSG Altglienicke und BFC Dynamo genutzt werden, da die Betriebserlaubnis zum Jahresende ausläuft und die Tribünen sowie das Hauptgebäude nicht mehr benutzt werden dürfen. «Einzige Ausnahme machen wir für den Schulsport und Trainingsbetrieb, diese dürfen den Rasenplatz im Stadion noch benutzen. Alles weitere bleibt geschlossen», sagte Pallgen. Während Altglienicke in den Olympiapark umzieht, wird der BFC Dynamo seine Heimspiele im Sportforum Berlin austragen.
Max-Schmeling-Halle in Berlin
© dpa

Arenen in Berlin

Mit dem Velodrom, der Mercedes-Benz Arena und der Max-Schmeling-Halle verfügt Berlin über drei multifunktionale Arenen mit einer Sitzkapazität von über 10 000 Plätzen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. November 2020 14:49 Uhr

Weitere Meldungen