Neue Tiere ziehen auf das Tempelhofer Feld

Neue Tiere ziehen auf das Tempelhofer Feld

Auf dem Tempelhofer Feld grasen für die nächsten Monate neben den bekannten Skuddenschafen zwei weitere bedrohte Tierarten.

  • Dülmener Pferde© dpa
    Ein Dülmener Wildpferd gähnt
  • Schafe auf dem Tempelhofer Feld (3)© dpa
    Skudden-Schafe grasen zusammen auf dem Tempelhofer Feld. Die Schafe erhalten durch das Grasen die wertvollen Biotopstrukturen der Flora und Fauna im Südosten des Tempelhofer Feldes.
Dass jedes Jahr das Tempelhofer Feld temporäre Heimatweide für eine Herde Skuddenschafe wird, ist nichts Neues. Dieses Jahr bekommen die Schafe Verstärkung: Neben Rindern der Art Rotes Höhenvieh werden drei seltene Dülmener Pferde den Rasen auf dem Tempelhofer Feld kürzen. Alle drei Tierarten sind vom Aussterben bedroht und selten geworden. Die Tiere sollen bis zum kommenden Frühjahr 2021 auf dem Feld verbleiben. Die Schafe, Rinder und Pferde fungieren als lebende Rasenmäher, außerdem fördert der Tiermist die Vielfalt von Pflanzen und damit auch die der Insekten. Wer die Tiere beobachten will, kann das von extra erbauten Hochsitzen aus tun.
Neukoelln, Schillerkiez, Tempelhofer Feld
© visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Tempelhofer Feld

Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin ist mit dem Tempelhofer Feld ein großes Erholungsgebiet mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten entstanden. mehr

Schafe in Berlin (9)
© dpa

Fotos: Berlin - Deine Schafe

Schafe in Berlin: Auf einigen Grünflächen in Berlin werden lebendige Rasenmäher eingesetzt. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch schön anzuschauen. mehr

Aktualisierung: Freitag, 13. November 2020 14:35 Uhr

Weitere Meldungen