Kipping: «Aufruf zur Rücksichtslosigkeit» bei Corona-Demo

Kipping: «Aufruf zur Rücksichtslosigkeit» bei Corona-Demo

Linken-Chefin Katja Kipping hat die Forderungen von Demonstranten gegen die Corona-Auflagen als «Aufruf zur Rücksichtslosigkeit» bezeichnet. Das kritisiere sie auf das Schärfste, sagte Kipping im ZDF-«Sommerinterview».

Katja Kipping (Die Linke)

© dpa

Bei einem Demonstrationszug und einer Kundgebung in Berlin hatten die Teilnehmer am Samstag (1. August 2020) ein Ende aller Auflagen zur Eindämmung der Pandemie gefordert. Es sei mittlerweile bekannt, dass insbesondere kränkere, ältere und einkommensschwächere Menschen stärker unter dem Coronavirus litten, sagte Kipping. Gleichwohl sei es Ausdruck der Stärke der Demokratie, dass solche Demonstrationen möglich seien.

Kipping fordert «massenhaft Tests, aber kostenlos»

Kipping bemängelte auch die Corona-Politik der Bundesregierung. Dort gebe es «zwei große Leerstellen». So würden die Ärmsten bei den Rettungsschirmen außen vor gelassen. Und sie habe es nicht geschafft, Massenunterkünfte wie bei Fleischbetrieben durch dezentrale Unterbringungen zu ersetzen. Zudem brauche es «massenhaft Tests, aber kostenlos».
Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Berlin
© dpa

Reichsflagge und Hippies: Tausende gegen Corona-Auflagen

Unter Reichsflaggen und Protestschildern demonstrieren Tausende in Berlin gegen die staatliche Corona-Auflagen. Hygienemaßnahmen wie Abstand und Masken werden weitgehend ignoriert - das bringt schließlich die Polizei auf den Plan. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 3. August 2020 08:55 Uhr

Weitere Meldungen