Schulleiter: Corona-Regeln bei Prüfung gut umsetzbar

Schulleiter: Corona-Regeln bei Prüfung gut umsetzbar

Der Schulleiter der Neuköllner Röntgenschule, Detlef Pawollek, hält die Abstandsregeln für die Präsentationsprüfungen seiner Zehntklässler für gut umsetzbar.

Prüfung

© dpa

Schüler schreiben eine Prüfung.

Bei den Prüfungen am 7. Mai würden sich maximal 16 Schüler gleichzeitig im Schulgebäude aufhalten, sagte der Schulleiter am 27. April 2020 im rbb-Inforadio. Der Zehner-Jahrgang an seiner Schule sei mit 75 Jugendlichen jedoch vergleichsweise klein.
Die Röntgenschule habe 16 Liter Desinfektionsmittel bekommen. «Ob das ausreichen wird, können wir aber überhaupt nicht abschätzen», sagte Pawollek im Inforadio. Die Schule stehe momentan mit dem Bezirksamt darüber in Kontakt, ob die zwölf Räume, die für die mündlichen Prüfungen genutzt werden, vom Putzpersonal besonders gereinigt werden können. 
Der Schulleiter befürchtet für seine Schülerinnen und Schüler keine Langzeitfolgen durch die Corona-Krise. Von vier bis sechs Wochen Unterrichtsausfall «geht die Welt nicht unter». Die Schüler bräuchten aber bald wieder einen normalen Rhythmus. Ein Drittel der Schüler sei in den letzten Wochen nur schwer oder gar nicht erreichbar gewesen. 
Klassenzimmer in Berlin
© dpa

Berlin sagt MSA-Prüfungen weitgehend ab

Kehrtwende beim Mittleren Schulabschluss. Immer wieder hatte die Bildungsverwaltung betont, die Prüfungen durchziehen zu wollen. Nun hat die Senatorin ihre Meinung geändert. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 27. April 2020 08:39 Uhr

Weitere Meldungen