Merkel zeichnet Projekt mit Integrationspreis aus

Merkel zeichnet Projekt mit Integrationspreis aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Nationalen Integrationspreis 2019 an das Projekt «Integration durch Qualifizierung - Apotheker für die Zukunft» verliehen. Dabei wird geflüchteten Apothekern geholfen, hierzulande einen Job zu bekommen. «Es zeigt vor allen Dingen auch, wie wertvoll es ist, wenn Geflüchtete ihr Wissen und ihr Können bei uns auch wirklich anwenden», sagte Merkel bei der Verleihung am Montag in Berlin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Andreas Kiefer

© dpa

Die Bundeskanzlerin steht neben dem Präsidenten der Landesapothekenkammer Rheinland Pfalz.

Die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz hilft zusammen mit dem Träger Medici in Posterum ausländischen Apothekern dabei, eine deutsche Zulassung zu bekommen. Sie müssen dazu in ihrem Heimatland Pharmazie studiert oder dort schon als Apotheker gearbeitet haben. Für die Zulassung baut das Projekt auf drei Säulen: Sprach- und Fachunterricht, Arbeit in Apotheken und Betreuung durch einen ehrenamtlichen Tutor. Das Projekt gibt es seit Januar 2017. Nach eigenen Angaben haben bisher mehr als 50 ausländische Apotheker den Vorbereitungskurs zur Zulassung absolviert.
Der Nationale Integrationspreis wurde zum dritten Mal verliehen. Schwerpunkt war dieses Jahr das Thema «Mitgestalten». 2018 ging der mit 10 000 Euro dotierte Preis an die Hilfsorganisation IsraAid Germany.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 11. November 2019 16:36 Uhr

Weitere Meldungen