Scheeres und Wegner testen kostenloses Schulmittagessen

Scheeres und Wegner testen kostenloses Schulmittagessen

Drei Tage nach dem Start des kostenlosen Mittagessens an Berliner Grundschulen wollen sich Politiker heute vor Ort über die Umsetzung informieren.

Sandra Scheeres (SPD)

© dpa

Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD).

Der CDU-Landesvorsitzender Kai Wegner besucht dazu die Grundschule an der Wuhlheide. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hat sich die Martin-Niemöller-Grundschule in Neu-Hohenschönhausen ausgesucht.
Seit Beginn des Schuljahres wird das Mittagessen für bis zu 198.000 Schüler der Klassen eins bis sechs kostenfrei angeboten. So sollen auch Kinder aus Familien mit wenig Geld die Chance auf eine warme Mahlzeit haben. Gleichzeitig soll die Qualität der Speisen besser werden. Allerdings klappt die Umsetzung des neuen Angebots nicht überall reibungslos. In vielen Schulen fehlen räumliche und personelle Voraussetzungen.
An Scheeres gab es deshalb Kritik etwa von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Zudem steht die Senatorin momentan wegen Qualitätsproblemen an Berliner Schulen und eines drohenden Mangels von mehr als 20.000 Schulplätzen unter Druck.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. August 2019 09:00 Uhr

Weitere Meldungen