Verdächtiger Gegenstand auf Bahngelände gesprengt

Verdächtiger Gegenstand auf Bahngelände gesprengt

Auf einem Bahn-Gelände in Berlin-Lichtenberg ist am Montagabend ein verdächtiger Gegenstand gesprengt worden. Der Gegenstand habe gefährlich ausgesehen und nach einem Röntgenbild habe der Verdacht auf Sprengstoff bestanden, sagte ein Polizeisprecher. Weil man den Gegenstand nicht vom Ort habe wegtransportieren können, sei er vorsichtshalber dort gesprengt worden. Um was es sich handelte, werde noch untersucht. Während der Sprengaktion sei die B1 zwischen Alt-Friedrichsfelde und Gensinger Brücke zwischen 18.37 und 19.10 Uhr voll gesperrt gewesen. Inzwischen seien die Sperrungen wieder aufgehoben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 6. Mai 2019 21:00 Uhr

Weitere Meldungen