Grüne wollen mit Mehrwegwindeln Müll verringern

Grüne wollen mit Mehrwegwindeln Müll verringern

Die Berliner Grünen wollen mit Mehrwegwindeln das Müllproblem eindämmen. Auf einem Landesparteitag wurde am Samstag ein entsprechender Antrag beschlossen. Demnach sollen Eltern, Hebammen, Geburts- und Krankenhäuser für den Einsatz von biologisch abbaubaren Einweg- und Mehrwegwindeln für Säuglinge und Kleinkinder sensibilisiert werden. «Wir halten dies für einen guten Beitrag zur Verringerung der Kunststoffabfallmengen im Land Berlin», heißt es in dem Beschluss.

Landesdelegiertenkonferenz der Grünen

© dpa

Eine Abstimmung auf einer Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin. Foto: Michael Hanschke/Archivbild

Konkret soll die Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus prüfen, inwieweit durch Infomaterial beziehungsweise eine Infokampagne der Ausbau der Beratung von Hebammen und Kitas gelingen kann. Geprüft werden solle auch eine mögliche Förderung bei einem Umstieg auf Öko-Windeln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 6. April 2019 19:00 Uhr

Weitere Meldungen