Barbara Schöneberger mag es praktisch

Barbara Schöneberger mag es praktisch

Die Fernsehmoderatorin und Sängerin Barbara Schöneberger (44) mag es handfest. «Lustigerweise bin ich sehr praktisch veranlagt», sagte Schöneberger am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Ich bin auch nie jemand gewesen, der gerne stundenlang irgendwelche Theorien gewälzt hat.» Als Botschafterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung besuchte Schöneberger Schülerfirmen in Lichtenberg.

Barbara Schöneberger besucht Schülerfirmen

© dpa

Barbara Schöneberger, Botschafterin der DKJS, besucht die Schülerfirma "Holzwerkstatt" der Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule. Foto: Britta Pedersen

Wenn sie selbst früher so etwas gemacht hätte, dann irgendwas mit Nähen, so Schöneberger. Auch Holzverarbeitung und Kochen hätte sie gut gefunden. Die Unterstützung von Schülerfirmen liegt für sie auf der Hand: «Du kannst Schülern schon während der Schulzeit beibringen, Verantwortung zu übernehmen, motiviert zu sein, auch mal aus dem normalen Schulstoff auszusteigen und zu sagen: Das ist eigentlich das Leben.»
Wie sie selbst in der Schule war? «Ich war wie die meisten Schüler intelligent genug um, es gut zu schaffen, aber zu faul, um es richtig gut zu machen.» Sie habe das Abi mit einem Schnitt von 2,6 gemacht. «Es hat nie wieder jemand danach gefragt, tatsächlich nie wieder.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 23. Januar 2019 14:57 Uhr

Weitere Meldungen