Stückepreis für Autorin Nele Stuhler

Stückepreis für Autorin Nele Stuhler

Den mit 5000 Euro dotierten Stückepreis der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur erhält am Freitag in Kaiserslautern die Berliner Autorin Nele Stuhler. In der Begründung heißt es, dass sie mit ihrem Stück «Fische» eine «herrlich absurde Einschließungsfantasie geschrieben» habe. Zugleich sei ihr Text eine Spielvorlage, die einem Regisseur «einigen Erfindungsreichtum» abverlange. «Fische» wird am 8. März 2019 am Pfalztheater Kaiserslautern uraufgeführt.

Gleichzeit wird der österreichische Autor Ewald Palmetshofer im Auftrag der Stiftung mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis ausgezeichnet. Dieser ist mit 10 000 Euro dotiert. Die Ehrung wird dem 40-Jährigen im Pfalztheater (18.00 Uhr) von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) überreicht. In ihrer Begründung lobte die Jury besonders Palmetshofers virtuosen Umgang mit Sprache.
Der Dramatikerpreis ist nach der Dichterin Else Lasker-Schüler (1869-1945) benannt. Er wird seit 1993 alle zwei Jahre vergeben, frühere Preisträger waren etwa Elfriede Jelinek und Peter Handke.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. Oktober 2018 15:50 Uhr

Weitere Meldungen