Kellerbrand in Hochhaus: Polizei ermittelt

Kellerbrand in Hochhaus: Polizei ermittelt

Nach dem Kellerbrand in einem Hochhaus in der Landsberger Allee ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Blaulichter der Polizei

© dpa

Ein Zeuge habe am Montagnachmittag (8. Oktober 2018) starke Rauchentwicklung aus einem elfstöckigen Hochhaus in Berlin-Fennpfuhl (Lichtenberg) bemerkt, teilte die Polizei am Dienstag mit. 70 Feuerwehrleute waren zeitweise im Einsatz, um den Brand im Keller des Hauses zu löschen. Die Anwohner wurden von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.
Neben drei Kellerverschlägen wurden auch Versorgungsleitungen so stark beschädigt, dass es in Teilen des Hochhauses am Dienstagmorgen keine Stromversorgung gab. Ob es möglicherweise einen Zusammenhang mit einer Hochhaus-Brandserie Anfang des Jahres ebenfalls in der Landsberger Allee gibt, wird noch ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. Oktober 2018 14:42 Uhr

Weitere Meldungen