CDU-Vorschlag: Feuerwehrfahrzeuge aus zweiter Hand besorgen

CDU-Vorschlag: Feuerwehrfahrzeuge aus zweiter Hand besorgen

Gebrauchte Fahrzeuge könnten nach einem Vorschlag der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus den als veraltet geltenden Fuhrpark der Berliner Feuerwehr stärken. Diese könnten von spezialisierten Anbietern und aus anderen Bundesländern angemietet oder geleast werden, heißt es in einem Eckpunktepapier der Fraktion, das am Donnerstag in Berlin vorgestellt werden soll. Es liegt der Deutschen Presse-Agentur vorab vor.

Zur Verbesserung der Situation werden unter anderem auch eine Besoldungserhöhung und eine Unterstützung durch die Brandenburger Feuerwehr in den Berliner Randbezirken vorgeschlagen. Seit längerem klagen die Einsatzkräfte der ältesten und größten Berufsfeuerwehr Deutschlands über fehlende oder überalterte Fahrzeuge - es ist einer von vielen Kritikpunkten.
Nach einer Mahnwache vor dem Roten Rathaus («Berlin brennt») hatten Gewerkschaften und Innenverwaltung am Ende April eine Vereinbarung geschlossen, um die Arbeitsbedingungen der insgesamt rund 4200 Mitarbeiter zu verbessern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 9. August 2018 06:10 Uhr

Weitere Meldungen