Eisschollen treiben in der Oder

Eisschollen treiben in der Oder

Die bibberkalten Temperaturen machen sich auf der Oder bemerkbar. In der Nacht zu Dienstag bildeten sich an vielen Stellen des Grenzflusses Treibeisschollen, wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) in Eberswalde mitteilte. Dazu zählten die Bereiche Frankfurt (Oder) und Schwedt. Die Oder ist derzeit für die Schifffahrt gesperrt, weil wegen des Eisgangs Schäden an den Schiffen entstehen könnten. Eisbrecher sind auf deutscher und polnischer Seite startklar. Ob sie auch zum Einsatz kommen, ist aber der Behörde zufolge noch unklar. Das hänge davon ab, ob es auch in den nächsten Tagen weiterhin so kalt bleibe.

Eisschollen

© dpa

Eisschollen treiben auf der Oder stromabwärts. Foto: Patrick Pleul

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 27. Februar 2018 11:20 Uhr

Weitere Meldungen