Es bleibt kalt und grau in Berlin

Es bleibt kalt und grau in Berlin

Berliner und Brandenburger sollten sich auch in den kommenden Tagen auf kalte und graue Novembertage im Nebel einstellen - von Sonne keine Spur!

Nebliges Wetter in Berlin

© dpa

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll es am Mittwoch (11. November 2020) verbreitet trüb werden. Zudem kündigen die Meteorologen eine dichte Hochnebeldecke an. Vereinzelt kann es Sprühregen geben. Kurze Wolkenauflockerungen sind allenfalls im Westen und Südwesten Brandenburgs zu erwarten. Laut DWD muss bei Nebel aber immer noch mit einer Sichtweite von unter 150 Metern gerechnet werden. Die Maximalwerte liegen bei sechs bis acht Grad.

Keine Wetteränderung am Donnerstag

Mit einer dichten Wolkendecke am Himmel sowie mancherorts Sprühregen rechnen die Wetterexperten auch am Donnerstag. Erst ab den Mittagsstunden soll es von Südwesten größere Wolkenlücken geben. Die Wetterexperten kündigen einen Temperaturanstieg auf kühle acht bis elf Grad an.
Die Sonne scheint am blauen Himmel
© dpa

Wetter in Berlin: 8-Tage-Trend

Die Berlin.de-Wettervorhersage für heute und die nächsten 8 Tage mit den zu erwartenden Temperaturen, Sonnenstunden und Regenstunden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. November 2020