Wetter: Vorsicht Glatteisgefahr

Wetter: Vorsicht Glatteisgefahr

Auf den Straßen von Berlin und Brandenburg könnte es rutschig werden.

Eis

© dpa

Bis zum Vormittag des heutigen Freitags (30.11.2018) bestehe wegen gefrierenden Regens erhöhte Glatteisgefahr, warnte der Deutsche Wetterdienst. Dabei dürften die Tiefsttemperaturen minus 4 Grad erreichen, wobei es am Tag teilweise auch bis auf 5 Grad hochgehen kann.

Am Abend Glatteis möglich

Am Abend und in der Nacht zum Samstag (01.12.2018) dürfte es wieder glatt werden. Mit Regen ist im Westen, mit Schneeregen teilweise im Osten zu rechnen. Die Berliner Stadtreinigung wird am frühen Morgen ein Auge auf Straßen und Wege haben. «Wo es erforderlich ist, wird gestreut», teilte das Unternehmen via Twitter mit.

Berlin und Brandenburg gut vorbereitet

Auch der Brandenburger Landesbetrieb Straßenwesen ist auf die Wintersaison vorbereitet. Fast 900 eigene Mitarbeiter sowie Beschäftigte anderer Winterdienste stünden bereit, teilte das Infrastrukturministerium zuletzt mit. Rund 410 Streu- und Räumfahrzeuge könnten im Bedarfsfall die etwa 12 000 Kilometer Bundesautobahnen, Bundes- und Landesstraßen frei halten.
Sicher Autofahren bei Eisregen
© dpa

Blitzeis: So kommen Autofahrer sicher an

Das schlimmste, was Autofahrer bei Blitzeis tun können, ist bremsen und hektisch lenken. Aber wie verhält man sich bei der schlimmen Glätte nun richtig? Ein Experte klärt auf. mehr

Kirschblüten Norwegerstraße
© dpa

Wetter in Berlin

Das aktuelle Wetter in Berlin mit Vorhersagen, Regenradar und weiteren Wetterdaten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 30. November 2018