Frostiger Start in den Dienstag

Frostiger Start in den Dienstag

Am Dienstag (27. November 2018) heißt es für alle Berliner und Brandenburger: warm anziehen. Am Tag danach müssen sie mit Glätte und Hochnebel rechnen.

Spätherbst

© dpa

Eine Katze sitzt auf einem Holzkahn und spiegelt sich dabei im Wasser.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Potsdam soll es frostig werden, im Süden der Region sogar bis in die Mittagsstunden hinein. Die Sonne lässt sich kaum blicken. Im weiteren Tagesverlauf soll sich die Wolkendecke jedoch etwas auflockern. Die Meteorologen rechnen mit Höchsttemperaturen zwischen 0 Grad in der Niederlausitz und 3 Grad in der Prignitz.

Reifglätte und Hochnebel am Mittwoch möglich

Das Glätterisiko ist am Dienstag gering, hieß es vom DWD. In der Nacht zu Mittwoch kann es jedoch zu örtlicher Reifglätte kommen. Die Tiefstwerte hierbei liegen zwischen -3 und -6 Grad. Bei Temperaturen um die 2 Grad bleibt es am Mittwoch trocken. Im Laufe des Tages kann es stellenweise zum Durchzug von Hochnebelfeldern kommen.
Kirschblüten Norwegerstraße
© dpa

Wetter in Berlin

Das aktuelle Wetter in Berlin mit Vorhersagen, Regenradar und weiteren Wetterdaten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. November 2018