5,5 Millionen: Besucherrekord für Zoo und Tierpark

5,5 Millionen: Besucherrekord für Zoo und Tierpark

2019 haben so viele Menschen wie nie zuvor den Zoologischen Garten, den Tierpark und das Aquarium in Berlin besucht.

Panda Meng Xiang im Berliner Zoo

© dpa

Meng Xiang (Pit) erforscht erstmals sein Gehege im Berliner Zoo.

Rund 5,5 Millionen Tierfans statteten den tierischen Bewohnern im Vorjahr einen Besuch ab, wie die Zoologischer Garten Berlin AG am 24. Februar 2020 mitteilte. Das sei im Vergleich zu 2018 ein Plus von 400 000 Besuchern. Daran dürften die junge Eisbärin Hertha und die Pandas einen guten Anteil haben.

Tierpark ist Zuhause von Eisbärin Hertha

Den Tierpark in Friedrichsfelde besuchten im vergangenen Jahr rund 1,7 Millionen Menschen. Das waren 256 000 mehr Besucher als 2018. Ein Grund für das Plus könnte nach Zooangaben die junge Eisbärin Hertha sein. Diese wurde im März 2019 erstmals dem Publikum vorgestellt und lockte viele Menschen an.

Pit und Paule neue Publikumsmagneten im Zoo

Konkurrenz könnte sie 2020 bekommen: Die im August 2019 geborenen Panda-Zwillinge mit den Kosenamen Pit und Paule sind seit Januar in ihrem Gehege zu sehen. Außerdem soll das Raubtierhaus des Zoo Berlin in diesem Jahr nach Sanierungsarbeiten wieder eröffnet werden. Dann dürfen Tiger, Löwe & Co wieder besucht werden. Insgesamt leben mehr als 30 400 Tiere in Zoo, Tierpark und Aquarium.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Februar 2020