Riesen-Weihnachtsbaum für Reichstagsgelände geschlagen

Riesen-Weihnachtsbaum für Reichstagsgelände geschlagen

Harzer Förster haben am Montag (25. November 2019) einen riesigen Weihnachtsbaum geschlagen, der vor dem Reichstagsgebäude in Berlin aufgestellt werden soll.

  • Weihnachtsbaum für Reichstag© dpa
    Eine 63 Jahre alte, neun Tonnen schwere und etwa 25 Meter hohe Fichte hängt im Oberharz bei Altenau an einem Kran. Die Fichte soll den Berliner Reichstag als Weihnachtsbaum schmücken.
  • Weihnachtsbaum für Reichstag© dpa
Die ursprünglich gut 31 Meter hohe Fichte im Alter von 63 Jahren wurde in einem Bachtal in der Nähe von Altenau bei Schulenberg (Landkreis Goslar) geerntet, wie die Niedersächsischen Landesforsten mitteilten. Anschließend solle der Baum auf eine Länge von knapp 24 Metern gekürzt werden. Sonst hätte der neun Tonnen schwere Stamm nicht auf den Tieflader gepasst, sagte Forstsprecher Michael Rudolph.

Ein echtes Prachexemplar für Berlin

Obwohl es im Harz in den vergangenen beiden Jahren zu wenig geregnet hat und viele Wälder unter dem Befall von Borkenkäfern leiden, sei der XXL-Weihnachtsbaum kerngesund und sehr schön grün, sagte Rudolph. «Wir freuen uns sehr, dass wir ein solches Prachtexemplar für Berlin gefunden haben.» Die Niedersächsischen Landesforsten haben in den vergangenen Jahren schon mehrfach Riesen-Weihnachtsbäume aus dem Harz für das Reichstagsgelände geliefert.
Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt
© www.enrico-verworner.de

Weihnachtsmärkte in Berlin

Oh du fröhliche Weihnachtszeit in der Hauptstadt. Hier finden Sie die schönsten Weihnachtsmärkte 2019 in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. November 2019