Nashornbaby braucht mehrere Anläufe für Ausflug ins Freie

Nashornbaby braucht mehrere Anläufe für Ausflug ins Freie

Bis zur Schwelle und keinen Schritt weiter: Das drei Wochen alte Spitzmaulnashorn-Mädchen im Berliner Zoo hat seinen ersten Ausflug unter der Herbstsonne nur zögerlich angetreten.

Spitzmaulnashorn-Nachwuchs erkundet die Zoo-Welt

© dpa

Zum ersten Mal seit der Geburt schaut sich das junge Spitzmaulnashorn das Außengehege im Zoo an. Foto: Paul Zinken

Für den Kontakt mit der Außenwelt brauchte das noch namenlose Jungtier am Freitag mehrere Anläufe - und das, obwohl Pfleger mit ausgelegten Apfelstückchen den Weg aus dem Stall ins Freie wiesen.
Schließlich verließ die Kleine sogar ohne ihre Mutter Maburi (16) den Stall. Geboren wurde sie am 22. September, hat aber bisher weder einen Namen noch Hörner. Namensvorschläge nehmen der Zoo und ein Sponsor nun über die sozialen Medien entgegen. In freier Wildbahn sind Spitzmaulnashörner laut Zoo vom Aussterben bedroht.
Elefantentor am Zoo Berlin
© Zoo Berlin

Zoo Berlin

Der traditionsreiche Berliner Zoologische Garten liegt mitten in der City-West nahe dem gleichnamigen Bahnhof. Er ist der älteste Zoo Deutschlands und einer der artenreichsten Zoos der Welt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Oktober 2018