48. Grundschule in Berlin-Mitte feiert Richtfest

28.10.2020

48. Grundschule, Außenansicht,Berlin-Mitte

Aufgrund der rapide steigenden Infektionszahlen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie, wurde das für Mittwoch, 28. Oktober 2020, geplante Richtfest für die 48. Grundschule im Bezirk Mitte, statt im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung nur im kleinsten Kreise – ohne Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung – gefeiert.

Der Neubau der 4-zügigen Grundschule mit Sporthalle und Außenanlagen entsteht derzeit auf dem Grundstück Chausseestraße/Boyenstraße. Aufgrund der Eilbedürftigkeit wurde im ersten Bauabschnitt 2017 bereits ein modularer Ergänzungsbau mit 16 Unterrichtsräumen realisiert. Im 2. und 3. Bauabschnitt folgen nun der Neubau des Schulgebäudes mit Sporthalle, die Außenanlagen sowie der Sportplatz der Grundschule.

Der Neubau, welcher von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Amtshilfe für den Bezirk Mitte errichtet wird, bietet künftig Platz für 576 Schülerinnen und Schüler. Das Schulgebäude soll bis Ende 2021 fertiggestellt werden und den Schulbetrieb zum 2. Halbjahr 2022 aufnehmen.

Neben den Klassenräumen beherbergt der Neubau eine Mensa, Mehrzweck-, Verwaltungs- und Fachklassenräume. Zur Grundschule gehören außerdem eine Dreifeldsporthalle im oberen Teil des Gebäudes, die neben dem Schulsport auch für Vereinssport genutzt werden kann. Zudem entstehen Außenanlagen mit einem Sportplatz sowie Aufenthalts- und Bewegungsangeboten. Die Gesamtkosten für den Neubau der Gebäude und Außenanlagen betragen 27,45 Mio. Euro.