Inhaltsspalte

Schülerexpedition im Humannquartier

Langfristdokumentation (2010 – 2015) der Heinrich-Schliemann-Oberschule (Gymnasium) im Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz

Projektergebnisse 2012/2013

Ausstellung vom 03.02. bis 27.04.2014

Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, 1. OG

Schuelerexpedition im Humannquartier, Titelbild, 2014

Über einen Zeitraum von fünf Jahren dokumentieren die Schülerinnen und Schüler des Heinrich-­Schliemann-Gymnasiums an der Dunckerstraße 64 im Prenzlauer Berg in ver­schie­denen Teilprojekten die Sanierungs­maß­nahmen an und in ihrer Schule sowie im Quartier in Text, Bild und Ton. Im Rahmen des Förder­programms Städte­baulicher Denk­malschutz werden mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Stadt­entwicklung und Umwelt jährlich die Ergebnisse des seit 2010 laufenden Dokumentations­projektes in einer Ausstellung präsentiert.

2014 geht das Projekt bereits in die vierte Runde. Die aktuelle Ausstellung zeigt die interes­santen und vielfältigen Ergebnisse aus den letzten beiden Projekt­jahren 2012 und 2013. In den Teilprojekten „Fotosafari“ und „Humannreport“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler 2012 und 2013 auf ganz unterschied­liche Art und Weise, von klassisch bis kreativ, mit den Sanierungsfortschritten im Humann­quartier sowie mit weiteren interessanten Orten und The­men im Gebiet auseinander. 2013 befassten sich die Schülerinnen und Schüler in einem weiteren Teil­projekt mit dem geplanten Umbau des Straßen­raums vor dem Schul­eingang und entwickelten eigene Vorschläge.

Mehr Informationen zum Förderprogramm Städte­baulicher Denkmal­schutz und zum Förder­gebiet Humannplatz auf www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/denkmalschutz/

Ausstellungseröffnung | Pressemitteilung vom 05.09.2014

Plakat: Schülerexpedition im Humannquartier

PDF-Dokument (789.8 kB)